AKTUELLES

26.09.2014 | NOCH MEHR FOTOS

 

Auf der Facebookseite der isländischen Fotografin Diana Dreki gibt es noch mehr Fotos vom Rennen. Viel Spaß beim anschauen!

25.09.2014 | NATURGEWALT

 

Heute kam noch ein Foto per E Mail an, dass ich euch auf keinen Fall vorenthalten möchte:

Das Bild ist etwa 800m vor der Eruptionsspalte entstanden, von der ich das entfernte Leuchten fotografieren konnte (siehe Beitrag vom 23.09.2014). Selbst war ich leider nicht dort - der Zutritt ist nur Wissenschaftlern und Medien gestattet. Hintergrund ist der, dass wir auf einer Offroadtour, die wir mitgemacht haben, von unserem Fahrer dieses Bild gezeigt bekamen. Er war zwei Tage vorher mit einem Wissenschaftsteam in dem Gebiet unterwegs und hat dieses faszinierende Foto gemacht. Vielen Dank an Thordur von IceAk in Akureyri!

23.09.2014 | FOTOS AUS ISLAND

 

Wir haben unzählige Bilder geschossen und ich habe seit unserer Rückkehr am Samstag eigentlich nichts anderes gemacht als Fotos zu sichten. Vor allem meiner Freundin Anja sind exzellente Bilder gelungen - An dieser Stelle nochmals recht herzlichen Dank für deinen unermüdlichen Einsatz mit der Kamera.

 

Als erstes gibts mal ein paar Fotos von der rund dreitägigen Anreise. Von weitem (rechts neben dem runden Gebäude) sieht man schon unsere Fähre, die "NORRÖNA":

Lineup : )

Das nächste Foto ist frühmorgens beim Zwischenstop in Torshavn - der Hauptstadt der Faröer Inseln - entstanden. Das Hafenbecken ist wirklich nicht sehr groß und es ist faszinierend zu sehen, wie so ein 170 Meter Koloss auf den Zentimeter genau in seine Position manövriert wird. Viel Platz für Fehler ist da nicht, wie man auf dem Foto hoffentlich erkennt (das blaue rechts im Bild ist der Bug).

Jetzt folgen ein paar Fotos aus der Werstatt von Kristján Skjóldal, in der ich das Bike unterstellen durfte - Vielen Dank dafür!

 

Alter Toyota Landcruiser - "leicht" modifiziert mit rund 10 Litern Hubraum und 1000 PS:

Neue Felgen...

...und neue Reifen...

...für das Renngerät:

Impressionen vom Renntag:

Durch diese hohle Gasse muss Er (zurück) kommen...

Als kleines Dankeschön für all den Support, den ich erfahren habe, überreichte ich im Rahmen der Pokalverleihung ein selbstgebasteltes Mitbringsel an den Präsidenten:

Und jetzt noch einige Impressionen von der Rückfahrt, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Als erstes ein interessantes Straßenschild:

Auf dem nächsten Foto sieht man den Dettifoss - Europas energiereichster Wasserfall. Dort Rauschen mit einem Wahnsinnsgetöse 190 Kubikmeter Wasser pro Sekunde runter. Um die Größe abzuschätzen, ist ein Blick auf die Menschlein links im Bild ganz hilfreich:

Das, was man auf dem nächsten Bild erkennt, ist kein Sonnenuntergang (der war nämlich genau in der engegengesetzten Himmelsrichtung). Glaubt es oder nicht aber dieses helle leuchten wird tatsächlich von der Lava erzeugt, die während der momentanen vulkanischen Euption zu Tage tritt. Von der Stelle, an der das Foto entstanden ist, bis zum Vulkan sind es rund 100 km.

Abschließend bleibt mir zu sagen, dass es eine großartige Erfahrung war als Teilnehmer bei einem Rennen dabei zu sein. Jeder war immer äußert hilfsbereit und wir fühlten uns sehr willkommen. Der Renneinsatz hat aufgezeigt, welche Defizite es sowohl am Bike als auch am Fahrer abzustellen gilt. Die Zeit wird zeigen, ob wir es hinbekommen, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Ich würde mich freuen und verneige mich vor der großartigen Renngemeinde Islands!

23.09.2014 | VIDEOS ZWEITER UND DRITTER LAUF ZUR ISLÄNDISCHEN MEISTERSCHAFT

 

Wir sind wieder zurück aus Island und als erstes gibt es hier erst einmal zwei Zusammenschnitte der Rennen vom 13.09., an denen mein Team teilgenommen hat. Fahrenderweise bin ich (leider) nur einmal im ersten Video zu sehen. Der Grund dafür ist, dass ich in meinem allerersten Rennlauf ein Rotlicht gefahren habe und den Rest des Tages somit als Zuschauer verbracht habe. Im zweiten Rennen hätte ich dann zwar wieder teilnehmen können wenn - ja wenn - das Mopped den hätte anspringen wollen. Weder Starthilfe noch Streicheleinheiten halfen - die werte Dame versagte den Dienst. Vor Ort konnte ich der Sache leider nicht mehr auf den Grund gehen und somit war der Tag dann endgültig gelaufen. Vielen Dank an Jacob C für die bewegten Bilder:

12.09.2014 | TRAINING DAY

 

Nach einer etwas unruhigen Überfahrt sind wir heil angekommen und haben wirklich Glück mit dem Wetter. Im September kann es hier unter Umständen auch schon Schnee geben. Wir hatten bisher fast jeden Tag herrlichen Sonnenschein und nur sehr wenig Regen. Die Temperatur liegt bei durchschnittlich 12 Grad, was sich aber viel wärmer anfühlt, als es beim Lesen vielleicht klingt. Gestern habe ich mich mit einer Fotografin getroffen, die uns beim Rennen begleitet und alles in Bildern dokumentieren wird. Wozu das gut ist, erkläre ich ein anderes mal - seid aber gespannt...

 

Hier mal ein paar Impressionen vom shooting direkt in der City:

Und dann habe ich mich auf's Bike gesetzt und war gespannt, was die ganze Schrauberei gebracht hat:

Mein erstes Fazit ist durchaus positiv. Das Bike läuft schön geradeaus (die ganze messerei muss ja für irgendwas gut gewesen sein) und mit dem großen Zahnrad ist der Vortrieb echt gewaltig. Heute ist nochmal relaxen angesagt und morgen ist dann das Rennen. Ich bin gespannt...

04.09.2014 | AB NACH ISLAND

 

Das Bike ist im Bus und alles andere auch:

Aus Zeitmangel habe ich den Bus nicht umlackiert. Stattdessen habe ich mir vorerst das Farbschema der Exekutive zunutze gemacht:

Am 13.09. ist dann das Rennen. Je nach Verfügbarkeit von Internet werde ich versuchen, hier Updates zu posten. Ansonsten gibt es einen Rennbericht, wenn ich wieder zurück bin. Bis dahin....wünscht mir Glück!

18.08.2014WRAPPING IST FERTIG

 

Das Wrapping ist jetzt auch drauf. Vielen Dank an UNITED ARTS CUSTOMS.

06.08.2014 | VIDEO SAND DRAG RACE AKUREYRI

 

Nachdem ja nun der erste Lauf Anfang Juli sprichwörtlich ins Wasser gefallen ist, gab es am letzten Sonntag bei bestem Wetter endlich das erste Sand Drag Rennen der Isländischen Meisterschaft. Jacob C hat ein schickes Video zusammengeschnitten. Viel Spaß beim schauen:

13.07.2014 | READY TO RACE

 

Nach langer Schrauberei ist es nun endlich geschafft. Europas erster Sand Dragster (außerhalb Islands) ist race ready. Hier mal ein paar Fotos:

Was jetzt noch folgt ist das finale Design mit Sponsorenlogos usw. aber so pur schwarz und glänzend wollte ich sie euch nicht vorenthalten.

13.07.2014 | RENNEN SKAGAFJÖRDUR ABGESAGT

 

Eigentlich sollte ja am letzten Samstag der erste Lauf der Isländischen Sand Drag Meisterschaft stattfinden. Dieser mußte leider Abgesagt werden, da die Strecke aufgrund starker Regenfälle komplett unter Wasser stand. Eventuell soll der Lauf im September nachgeholt werden, dies steht jedoch noch nicht endgültig fest. Hier ein Link, auf dem Fotos vom aktuellen Zustand der Strecke zu sehen sind.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2013 | www.sanddragracing.de | Alle Rechte vorbehalten | Nach oben | Back to top